Kategorien
Wir laufen!

Der etwas andere Triathlon

Ein Gastbeitrag von Frank.

„Ein Veganer schafft keinen Marathon“: Das war meine feste Überzeugung bis 2016


Hey,

ich bin Frank aus Hamburg und zusammen mit Elly gehen wir an die Startlinie des „Continuous Deca UK 2022“.

Eine zehnfache Triathlon-Langdistanz vom 17.7.22 – 28.7.22 ausgetragen im Allerthorpe Lakeland Park (England).

Das bedeutet: wir starten mit einem 38km Schwimmen in einem 25m Pool, gefolgt von einer 1800km Radfahrt auf einer 12km Runde und beendet wird das Abenteuer durch einen 422km Lauf auf einer 2km Parkrunde.

Und weil in England die Uhren bekanntlich etwas anders ticken beträgt die Gesamt-Cut-Off-Zeit nicht wie üblich 14 sondern 12 Tage, es wird also sportlich.

Wir alle erleben Veränderungen in unseren Leben, meine wichtigsten waren mit Sicherheit der Triathlon, meine Gedanken gegenüber fühlenden Lebewesen und die Erkenntnis das ich Ultradistanzen nicht trotz, sondern auf Grund der positiven körperlichen Veränderungen einer veganen Lebensweise bewältigen kann.

Wir möchten den kleinen Medienrummel rund um den Deca UK nutzen um zum einen die immernoch vorhandenen Vorurteile einer friedvollen Lebensweise zu beseitigen und zum anderen Spenden zu sammeln für „Laufen gegen Leiden“ einem Verein der nicht nur während der Pandemie häufig die letzte Rettung für die Opfer unserer Gesellschaft darstellte.

Spenden könnt ihr hier

Der Verein verbreitet die unbedingte Vereinbarkeit von Veganismus und Sport in allen Medien, auf Laufveranstaltungen und mit Informationsständen auf Straßenfesten.

Durch Laufen gegen Leiden e.V. konnten bisher mehrere zehntausend Euro Spendengelder generiert und an Lebenshöfe sowie Tierschutzorganisationen weitergeleitet werden. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

Laufen gegen Leiden e.V. sichert durch Patenschaften auf Lebenshöfen Tieren ein würdevolles Leben außerhalb der Nutztierhaltung.

Schaut gern mal bei einem „Gutenachtlauf“ in eurer Nähe vorbei oder falls Podcast euer Ding ist, dann hört mal bei Malte rein um mehr über die Arbeit von „Laufen gegen Leiden“ zu erfahren.

Zum Podcast von Malte

Eine Spende an diesen wundervollen Verein macht uns tierisch glücklich und lässt uns mit Sicherheit näher Richtung Ziel fliegen.

Für alle DOT-watcher und Nachtaktiven unter euch wird es ein Live-tracking geben:

 https://www.brutalevents.co.uk

Die Aktion darf sehr gern geteilt werden🙂

Lieben Dank für eure Unterstützung, beste Grüße Elly und Frank.

3 Antworten auf „Der etwas andere Triathlon“

Das ist ja echt der Oberhammer 😳😊
Die Daumen sind natürlich gedrückt 🍀
Bleibt gesund und kommt am Ende heile und glücklich ins Ziel.
Alles alles Liebe
Carsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.